Kranschulung

Was ich schon immer über eine Kranschulung wissen wollte

Schon als kleiner Junge haben mich Krane fasziniert. Immer wenn ich mit meinen Eltern in den Sommerferien nach Norderney gefahren bin, standen am Hafenterminal wahnsinnig viele Krane. Ich dachte einmal, dort oben im Führerhaus zu sitzen und schwere Lasten zu bewegen und durch die Lüfte zu transportieren, das wäre ein Traum. Jedes Jahr aufs Neue fragte ich meine Eltern, ab wann man eigentlich eine Kranschulung besuchen könne. Ich wollte es unbedingt. Als mein Vater mir sagte, dass ich mindestens 18 Jahre alt sein müsste, um eine Kranschulung zu besuchen war ich mit meinen sieben Jahren schon ziemlich enttäuscht. Ich ließ mich aber nicht runterziehen. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Und so wartete ich die Zeit geduldig ab, bis ich meine erste Kranschulung besuchen durfte.

Meine erste Kranschulung

Wie gesagt, mein Faible für Krane hat mich seit meiner frühesten Kindheit begleitet und so war es natürlich nicht verwunderlich, dass ich mit 18 Jahren meine erste Kranschulung besuchte. Beruflich habe ich eine medizinische Laufbahn eingeschlagen, aber mein Interesse an Kranen blieb ungebrochen. In meinen Kindheitserinnerungen wurden Krane überwiegend aus einem Führerhaus gesteuert. Heute sind die meisten Krane mit Steuereinrichtungen ausgerüstet, die es ermöglichen, den Kran vom Flur aus zu steuern. Heute, als erwachsener Mann, weiß ich das natürlich auch. Gelernt habe ich das allerdings bei meiner ersten Kranschulung.

Praxisbeispiele bei meiner Kranschulung

Nach all dem theoretischen Teil kam dann nun endlich der praktische Teil. Ich habe gelernt, vom Flur mittels Kabel oder auch kabellos zu steuern, aber auch vom Flur aus von einem festen Steuerstand aus zu führen. Das Aufregendste war aber, und darum erinnere ich mich so gerne an meine erste Kranschulung, meine Steuerung vom mitfahrenden Führerhaus aus. Endlich war für mich der große Tag gekommen. Ich fühlte mich wie ein siebenjähriger Junge, dem gerade der größte Wunsch seines Lebens erfüllt wurde. Ich war glücklich, wie schon lange nicht mehr, obwohl ich schon ein erwachsener Mann war. „Und das alles nur wegen einer Kranschulung“, mögen Sie jetzt denken. Nein, für mich ist mit der Kranschulung ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen, von dem ich irgendwann mal meinen Enkelkindern erzählen werde.

 

https://jobfind4you.de